Informationen zum Kurs

 
 

Der Kurs findet während 4 Monaten als Tageskurs jeweils Samstags, alle zwei Wochen, statt.


Wer führt den Kurs durch?

Der Amateurfunk-Kurs wird vom Funkamateur-Club Basel (FACB) durchgeführt. Der FACB ist eine Sektion der Union Schweizerischer Kurzwellen-Amateure (USKA).

Die Lektionen werden von einem motivierten Team von mehreren Ausbildern entsprechend ihrer Interessen und Stärken unterrichtet.

Unser Konzept

  1. Wir bieten explizit einen Kurs an, mit dem Ziel die international anerkannte CEPT-Lizenz (“HB9-Lizenz“) zu erlangen. Mit grosser Sorgfalt vermitteln wir den umfangreichen Stoff und ermöglichen damit eine seriöse Vorbereitung auf die HB9-Prüfung.

  2. Wir betrachten den Kurs nicht als Nebenerwerb, sondern wollen den Amateurfunk mit neuen, motivierten AmateurfunkerInnen bereichern.

  1. Wir legen im Gegensatz zu anderen Anbietern auch grossen Wert auf praktische Ausbildung betreffend Funkbetrieb. Unsere Absolventen sollen nach der Prüfung auch wirklich in der Lage sein zu funken. Die Betriebstechnik kann mit Bewilligung des BAKOM an der FACB Club-Station praktisch geübt werden.

  2. Falls Teilnehmer trotz eigenem Engagement bei einzelnen Themen Schwierigkeiten haben, sind wir bereit Nachhilfestunden anzubieten. In der Regel werden diese Nachhilfestunden nicht vom gleichen Ausbilder gegeben, um den Teilnehmern das Gebiet aus einer anderen Sichtweise schildern zu können. Wir möchten jedoch betonen, dass der Kurs nicht in Form von Privatstunden absolviert werden kann!

  3. Die Organisatoren verfolgen keine kommerziellen Absichten. Der Kurs wird sehr günstig angeboten, um möglichst vielen interessierten den Zugang zum Amateurfunk zu ermöglichen.

  4. Der Kurs wird in einem Zeitraum von vier Monaten, in der Regel an jedem zweiten Samstag durchgeführt. Die Feiertage werden dabei berücksichtigt. Die abschliessende BAKOM-Prüfung wird an einem Wochentag (vormittags) durchgeführt

Kursdaten

Der Kurs findet in der Zeit zwischen Mitte August und Mitte Dezember in 9 Tageskursen statt, jeden zweiten Samstag (exkl. Schulferien BL und BS) zwischen 09.00 und 17.00 Uhr. Die genauen Kursdaten sind im unteren Abschnitt des Anmeldeformulars aufgeführt.


BAKOM Prüfung

Die Prüfung zur Erlangung der HB9-Lizenz erfolgt ebenfalls in Muttenz und wird von einem Experten des BAKOM durchgeführt.


Verpflegung

Sie haben die Möglichkeit in der Mittagspause im Schulgebäude mitgebrachte Esswaren zu verzehren. Eine Mikrowelle sowie ein Getränkeautomat & Kaffeeautomat sind vorhanden. Es gibt in der Umgebung auch mehrere Lokale und eine Migros.


Kosten

Die Kosten für den Kurs inkl. aller Unterlagen betragen:

  1. Erwachsene, Fr. 750.-

  2. Schüler, Lehrlinge & Studenten bis 25 Jahre, Fr. 300.-

Zusätzlich erhebt das BAKOM eine Prüfungsgebühr von Fr. 125.- (HB3 Upgrade: Fr. 115.- ).

Das Kursgeld beinhaltet die Option, nach bestandener Prüfung Mitglied im Funk-Amateur-Club Basel zu werden und während zwei Jahren von der Bezahlung der Jahresbeiträge befreit zu sein (dies entspricht einem Betrag von Fr. 180.-).


Kursdurchführung

Damit der Kurs durchgeführt werden kann, sind mindestens 12 Anmeldungen notwendig. Weitere Bedingungen zum Kurs sind auf dem Anmeldeformular aufgeführt.

Kurslokal

Um eine angenehme Lernumgebung bieten zu können, mieten wir ein Schulzimmer im Gymnasium Muttenz, an der Gründenstrasse 30. Der Kurs wird üblicherweise im Raum 114 (1. Stock) durchgeführt.

Die Lage des Gymnasiums ist auf der GoogleMap ersichtlich.

Download: Luftbild, Karte

>>> nächste SeiteReferenzen.html

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kursteilnahme

Es werden keine speziellen Kenntnisse vorausgesetzt. Eine „normale“ Schulbildung ist ausreichend. Der grösste Teil des Kurses besteht in der Tat darin, Ihnen die notwendigen Elektronik-Kenntnisse zu vermitteln. Etwas Mathematik wird zu Beginn des Kurses repetiert.

Allerdings erwarten wir von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, dass sie sich in diesen vier Kursmonaten intensiv mit dem vermittelten Stoff auseinander setzen. Die Lernunterlagen sind mindestens 1 Woche vor dem jeweiligen Kursblock auf dem Internet (geschützter Bereich) einsehbar und können herunter geladen werden. Wir erwarten, dass Sie vor dem nächsten Kursblock diese Unterlagen aufmerksam gelesen haben.

Nach dem jeweiligen Kursblock erhalten Sie Hausaufgaben zusammen mit den Lösungen. Die Bearbeitung dieser Aufgaben dient der Festigung der Kenntnisse und Ihrer persönlichen Kontrolle des Lernerfolgs. Sie können so feststellen, ob Sie den vermittelten Stoff auch verstanden haben. Planen Sie also genügend Zeit ein, für eine seriöse Vor- und Nachbearbeitung des vermittelten Stoffes.